Hypnose

Was ist Hypnose?

Der Begriff Hypnose stammt von dem griechischen Wort hypnos, was so viel wie «Schlaf» bedeutet und beschreibt einen veränderten Bewusstseinszustand. Die modere Hirnforschung zeigt, dass Personen in der Hypnose jedoch wach und aufmerksam sind. In dieser hypnotischen Trance behalten Menschen die Kontrolle über sich und können, wenn sie wollen, den hypnotischen Prozess jederzeit unterbrechen oder beenden. Es ist also nicht möglich unter Hypnose etwas zu tun, was nicht seiner Persönlichkeit entspricht. Hypnose aktiviert persönliche Stärken und Bewältigungsstrategien im Unterbewusstsein, welche im Alltag nicht genutzt werden. Hypnose kann zur Unterstützung eingesetzt werden, um körperliche oder psychische Probleme zu lösen.

​Wirkungsweise:

Durch gezielte Formulierungen des Hypnotiseurs wird die Person in einen veränderten Bewusstseinszustand, die hypnotische Trance, geleitet. Viele vergleichen das Erleben einer solchen Trance mit dem angenehmen Zustand kurz vor dem Einschlafen, wenn man eher in Bildern denkt und der Körper zur Ruhe kommt.

Das kritisch-rationale Denken tritt in einer Hypnose in den Hintergrund. Die Sinnesorgane (ausser dem Gehör) reagieren weniger sensibel, das Energieniveau des Körpers wird gesenkt und das Nervensystem entspannt sich. Dieser entspannte Zustand kann vom Hypnotiseur genutzt werden und so auf negative Denkmuster oder Verhaltensweisen im Unterbewusstsein positiv einwirken und somit Verhaltensänderungen herbeiführen.

Die Person wird in die Lage versetzt, die Fähigkeit der körpereigene Selbstregulation und Kräfte zu mobilisieren. Das Erleben von Schmerzen, Stimmung und Wohlbefinden positiv zu beeinflussen, Bewältigungsstrategien zu trainieren und sich auf herausfordernde Situationen mental vorzubereiten.  Ebenso kann in Trance sich der Zugang zu vergangenen Erfahrungen öffnen, unbewusste Prozesse können angeregt und genutzt werden, um so weitere Fortschritte in der Behandlung zu ermöglichen und kreative Lösungen aufzuzeigen.

In der Regel kann man sich im Anschluss an die Hypnose an das Erleben während der Trance erinnern.

 

Für wen ist Hypnose geeignet?

- Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, welche eine gewisse Fähigkeit haben, sich zu konzentrieren und bildhafte Vorstellung aktivieren können.

 

 

 

Anwendung bei:

- Selbstbewusstsein

- Motivation

- Ängsten und Phobien

- Stimmungsschwankungen

- Stress

- Unruhe, Konzentration

- Ein- und Durchschlafstörungen

- Essverhalten / Gewichtskontrolle

- Raucherentwöhnung

- Migräne

- Muskelverspannungen

- Allergien

- Stärken des Immunsystems

- Verdauungsproblemen

u.v.m.

 

Nicht empfohlen bei:

- Akuten und schweren psychischen Erkrankungen

- Epilepsie

- Akutem Asthma

- Bekannten Herz-Kreislauferkrankungen

 

Ziel:

- Den Zugang zu einem persönlichen Prozess (wie z.B. Lernen – Erinnern – Selbstheilungskräfte – Veränderung) zu fördern.

 

Was braucht es für eine Hypnose:

- Aus freiem Willen bereit sein das persönliche Thema anzugehen.

- Sich auf eine vertrauensvolle Beziehung zum Hypnotiseur einlassen können.

 

Aufbau:

Da jede Hypnose massgeschneidert auf die Persönlichkeit jedes einzelnen ist, dient die folgende Tabelle dient ausschliesslich zur Erläuterung des groben Ablaufes der Hypnose.

 

- Kennenlernen und Anamnese. (Dies kann bei einer Erstkonsultation bis zu 60 Minuten dauern.)

- Einleitung / Herbeiführen des hypnotischen Zustands und Vertiefung

- Verankerung der Suggestionen und Bewertungsänderungen

- Anker setzen & Fraktionierung der Hypnose

- Ausleiten der Hypnose

- Analyse der erlebten Empfindungen und Bewertungsstruktur

 

 

Es kann vorkommen das Folgesitzungen notwendig sind, bis das Thema abgearbeitet ist:

 

 

Hypnose ersetzt keine notwendige ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung. Ich führe keine Behandlung im medizinischen Sinne durch und / oder stelle Diagnosen.

Folge peaceful-time auf Social Media:

  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,

peaceful-time

Rütiwiesenstrasse 6

8172 Niederglatt

Tel. +41 76 215 43 89

©2019 by peaceful-time